MIT Dabei

Fly and Share soll ein Mehrwert für alle Beteiligten, also auch für die teilnehmenden Piloten sein.

Deswegen freuen wir uns, dass Top-Piloten aus dem deutschsprachigen Raum das Event mitgestalten. Geländeeinweisung, individuelles Streckenbriefing, Vorträge, Workshops, individuelle Trackanalyse und Austausch … da ist vieles drin! Wir sind der festen Überzeugung, dass jede*r Einzelne an diesem Wochenende die Möglichkeit hat, den eigenen fliegerischen Horizont zu erweitern.

Das Referenten Team entwickelt sich gerade noch weiter, entsprechend lohnt es sich, hier immer mal wieder vorbei zu schauen ;) 

Vor Ort mit dabei

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom

Mehr Infos zu den Piloten vor Ort:

Ferdinand Vogel


Das Fliegen ist mein Leben – und gerne gebe ich gesammelte Erfahrungen und meine entwickelten Theorien an andere Piloten weiter!
Vor über 6 Jahren habe ich meine Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht und versuche stetig die Art der Wissensvermittlung zu verbessern. Spaß muss es machen, dann kommt der Rest von allein!
Auf Gleitschirm-Wettbewerben lerne ich schnelles und effektives Fliegen. Durch die Vielzahl der Schirme um mich herum, wird die Luft visualisiert und manchmal verrät das unsichtbare Mysterium Luft ein paar seiner Geheimnisse. Die Rückschlüsse darüber teile ich gerne mit anderen Piloten, damit das Fliegen sicherer wird und die Streckenkilometer noch mehr werden.
Mit dem Fly and share Projekt bekommt das Kilometersammeln einen tieferen Sinn! Ich freue mich auf lehrreiche und Spenden reiche Tage in Greifenburg mit euch!
Ferdinand Vogel fliegt seit er 14 Jahre alt wurde. Mit viel Groundhandling wuchs er in der Nähe von Stuttgart auf und ist heute einer der bekanntesten Gleitschirmpiloten Deutschlands. Mit seinem bisher weitesten Streckenflug (274 km FAI, 2013) hielt er lange den deutschen Streckenrekord. Sein Spezialgebiet sind die zentralen Wettbewerbe. Als Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft erflog er den 4ten Platz bei der Europameisterschafft 2018 und gewann einen Durchgang auf der Weltmeisterschaft 2019. Als Testpilot bei NOVA und Fluglehrer gibt er in Streckenflugseminaren sein Wissen verständlich und unterhaltsam weiter.




Timon Weber


Timon ist leidenschaftlicher Gleitschirmpilot, Gründer von PARA|DISE und hat "Fly & Share" ins Leben gerufen. Seit der frühen Kindheit träumt er vom Fliegen. Mit 14 begann er seine Ausbildung als Gleitschirmpilot. Schon immer hat er das Streckenfliegen in den Alpen gelieb, da er aber selbst im deutschen Flachland aufgewachsen ist, ist er in den ersten Jahren nur selten zum Fliegen gekommen. Entsprechend wurde umso mehr von zuhause aus geplant, gelesen, vorbereitet. Im Jahr 2013 kamen dann auch die ersten Streckenflugtechnischen Erfolge und die Aufnahme ins NOVA Pilots Team. 2016 wurde er dritter in der deutschen Gleitschirmwertung und 2020 konnte er sein bisher größtes FAI Dreieck mit 268km erfliegen. Seit 2015 wohnt und arbeitet er in Kärnten (Österreich) und seit dem Sommer 2020 ist er immer für vier Monate mit dem Projekt PARA|DISE (Ein Projekt der Evangelischen Kirche Österreich) in der Paragleiterszene unterwegs. Ich freue mich besonders auf Fly & Share weil es meiner Ansicht nach eine win-win-win-Veranstaltung ist: Die Menschen in Nepal profitieren, die teilnehmenden Piloten können ihren fliegerischen Horizont erweitern und Top-Piloten bekommen eine Plattform um Andere an ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen.




Tomy Hofbauer und Ulrike Plech


"Wir sind Tomy und Ulli, zwei leidenschaftliche Flieger, die gerne die Berge hochlaufen und im besten Fall mit dem Gleitschirm wieder runterfliegen. Ob solo oder im Tandem, Hauptsache gemeinsam. Seit kurzem haben wir ein gemeinsames Online-Projekt hike2fly4fun.com gestartet, da präsentieren wir verschiedenste Touren, die wir schon unternommen haben.

Das Projekt "fly & Share" hat uns sofort sehr gefallen, da wir somit die Möglichkeit haben mit unserer liebsten Freizeitbeschäftigung anderen zu helfen."

Ich erlaube mir als Redakteur eine kleine Anmerkung: Im Berge hochlaufen und im besten Fall wieder herunterfliegen ist Tomy alles andere als schlecht: Er ist mehrfacher Sieger von Bordairrace und Crossalps Rennen und Teilnehmer der Redbull XAlps 2013 ;)!




Michael Pohl


Michi fliegt seit mehr als 25 Jahren. Die Faszination der mit dem Fliegen verbundenen Freiheit, ist für ihn ungebrochen.
Als Local ist er ein ausgezeichneter Kenner der Region rund um die Emberger Alm und einer der Ersten, der von diesem Startplatz aus 200km Dreiecke geflogen ist. In den vielen Jahren der Steckenfliegerei hat er schon so einige Treppchen besteigen dürfen. Personal Best: 241 km FAI. Im „normalen Leben“ ist er Prozess-Ingenieur bei einem weltweiten Industrieunternehmen.
Als ausgesprochener Menschenfreund ist Michael Pohl seit Beginn der Überlegungen zu Fly & Share von der Idee überzeugt.




Marlon Jonat


Marlon ist begeisterter Gleitschirm Pilot. Er liebt das Abenteuer und die Freiheit mit dem Wind und der Thermik durch die Lüfte zu gleiten, ganz gleich ob Strecken-, Acro-, oder Motorfliegen. Seine Videos begeistern die Zuschauer und mit seiner sympathischen Art, gibt er ihnen das Gefühl, als wären sie bei den Abenteuern dabei.
Marlon über Fly & Share: Mit "Fly & Share" wird die Begeisterung fürs Streckenfliegen mit einem guten Zweck verbunden und jeder weitere Kilometer erfreut nicht nur die Piloten sondern hilft Kindern und Jugendlichen in Nepal. Hier ein Einblick in Marlons Vlogs bei Youtube.




Théo de Blic


Théo de Blic: X-Alps 2021 Teilnehmer, Acro-Weltmeister und darüber hinaus einfach ein super Typ! Enstsprechend freuen wir uns, dass Théo uns am Donnerstag Abend mit einem Vortrag beehren wird (Wenn nicht doch noch ein Acro Event an diesem Termin rein kommt). Es lohnt sich also schon am Donnerstag anzureisen ;)




Simon Wamser


Simon fliegt nun die Hälfte seines Lebens. Seinen ersten 100er flog er 2013 in Greifenburg auf der berühmten Strecke um die Kreuzeckgruppe. In den Jahren darauf folgten immer größere Strecke. 2016 konnte er das bisher größte Dreieck mit einem EN-C Schirm schließen (277km FAI) und die deutsche Meisterschaft in der Sportklasse gewinnen. Simon ist Vater von zwei Kindern und Berufsschullehrer. Nicht nur dort zeichnet er sich dadurch aus, dass er sein Wissen und seine Erfahrung auf greifbare Art und Weise weitergeben kann. Auch was das Fliegen angeht, gibt er gerne und verständlich das weiter, was er selbst in den letzten Jahren lernen durfte. Schon 2020 hat er Fly & Share maßgeblich migestaltet und wir freuen uns, dass er auch 2021 wieder mit an Bord ist.




Till Gottbrath


Fliegt seit 1986 Gleitschirm und mit nicht nachlassender Begeisterung. Till ist leidenschaftlicher Streckenflieger und macht regelmäßig bei Hie & Fly-Wettkämpfen mit. Er ist bei NOVA für Öffentlichkeitsarbeit zuständig, kümmert sich um das NOVA Pilots Team und schreibt daneben als freier Journalist nicht nur über das Gleitschirmfliegen sondern alle Outdoor-Themen.




Lukas Zangl-Jagiello


Lukas ist Vater, Fluglehrer und begeisterter Wettkampf und Streckenpilot. Der gebürtige Steirer ist in diesem Sommer nur auf Grund eines Instrumentenfehlers an seinem ersten 300er FAI vorbeigeschrammt und ist vor allem Weltklasse darin, schnelle Linien zu finden und zu fliegen. Genau zu diesem Thema wird er Fly & Share auch mit einem Workshop bereichern.




Nicolas Manthos


Nico ist Fluglehrer bei der Flugschule Luftikus, bereist das Mittelmeer mit seinem kleinen Segelboot und ist immer wieder für Gleitschirm-Biwakabenteuern in Europa und darüber hinaus bekannt. Zuletzt hat er zusammen mit Markus Anders versucht Bergexpeditionen und Biwakfliegen in Indien miteinander zu verbinden. Bei Fly & Share wird er seine Erfahrungen zum Biwakfliegen mit uns teilen.