Paradise rahmen schwarz.png

FLY & SHARE

SPENDEnPROJEKTE

Gleitschirm_weiß.png

gegründet von paragleitern

Karma Flights wurde 2011 gegründet von

Paragleitern

zusammen mit einem

nepalesischen Lehrer.

hilfe für 

menschen in nepal

Karma Flights gestaltet zahlreiche humanitäre Projekte im ländlichen Bereich Nepals.

versorgung

bildung

Schwerpunkt sind Projekte für Kinder und Jugendliche.

Dabei geht es vor allem um Grundversorgung und Bildung;

denn in Nepal ist jedes zweite Kind unterernährt und Kinderarbeit ein großes Problem.

100%

100% des Geldes, dass du für Fly & Share erfliegst, werden für Karma Flights verwendet.

0% des Geldes werden für PARA|DISE oder das Event selbst verwendet.

Hier findest du mehr Infos zu den aktuellen Projekten von  Karma Flights

KARMA flights

Dieses Jahr...

...werden wir mit dem bei Fly & Share erflogenem Geld den Kampf gegen das Coronavirus in Nepal unterstützen. Dazu werden vornehmlich knappe Hilfsgüter wie Sauerstoff zur Versorgung der Erkrankten sowie persönliche Schutzausrüstung wie Kittel und Visiere, medizinische Masken und Desinfektionsmittel benötigt.

 

Hintergrundinformationen zur Situation in Nepal

Während bei uns in Mitteleuropa die Infektionszahlen des Coronavirus rückläufig sind und schrittweise eine Rückkehr zur Normalität stattfindet, ist die Situation in Nepal besorgniserregend. Im Mai 2021 sind in Nepal die Infektionszahlen, ausgelöst durch die Delta-Variante des Coronavirus, rasant gestiegen.

Kürzlich wurde zudem zum ersten Mal von einer möglichen Virusvariante berichtet, die sich möglicherweise in Nepal aus der ursprünglich in Indien entdeckten Variante weiterentwickelt hat.

Das nepalesische Gesundheitssystem ist überlastet, und insbesondere in ländlichen Gegenden spitzt sich die Situation zu, weil sich große Teile der Bevölkerung in Selbstisolation befinden, nicht arbeiten können und Lebensmittel sowie medizinische Basisversorgung rar werden.

 

Spendenabwicklung

Dieses Jahr werden wir bei der Weiterleitung der Spenden von der deutschen Hilfsorganisation 2aid.org unterstützt. 2aid.org kooperiert schon seit einiger Zeit mit Karma Flights und hat im letzten Jahr erfolgreich ein großes Wasserprojekt in der Region Gorkha in Nepal umgesetzt.

 

2aid.org e. V. mit Sitz in Düsseldorf ist eine Non-Profit-Organisation, die im Juli 2009 von Initiatorin Anna Vikky gegründet wurde. Ziel ist die effiziente und nachhaltige Unterstützung im Kampf gegen globale Armut. 2aid.org unterstützt in Uganda und Nepal Wasserprojekte mit Hilfe von lokalen Partnerorganisationen. Das Motto des gemeinnützigen Vereins lautet „Erlebe deine Hilfe“. Die Unterstützer werden während der Projektumsetzung einbezogen und können transparent Fortschritte mitverfolgen. Das Team von 2aid.org arbeitet ehrenamtlich, so fließen 100% der projektbezogenen Spenden in die Projekte. 2aid.org war eine der ersten deutschen Hilfsorganisationen, die zur Verwirklichung ihrer Aktionen ganz auf soziale Netzwerke wie Facebook setzt und komplett online arbeitet. Mehr zu unserem 100%-Versprechen. Vielen Dank an 2aid.org und ihre Arbeit an dieser Stelle.

Spendenabsetzbarkeit

2aid.org sammelt die Gelder über die Plattform betterplace.org. Bei Betterplace.org bekommt man, für Spenden über 200€ automatisch eine Spendenbescheinigung zugesendet. Es wird extra für uns eine eigene Subpage bei betterplace eingerichtet. Sobald diese Seite online ist, werdet ihr den link hier finden. 

 

Unserer Spendensammelseite bei Betterplace für Fly & Share 2021 findest du hier

Infos zu Karma Flights und den aktuellen Projekten bekommst du hier

Infos zu 2aid.org findest du hier

Infos zu betterplace findest du hier

Alte Rettungen für HPI

ABWURF

VON HILFSGÜTERN

HPI (Humanitarian Pilots Initiative) hat ein Abwurfsystem für Hilfsgüter entwickelt

fallschirm.png

ALTE RETTUNGEN

WERDEN benötigt

Für das Abwurfsystem werden alte Rettungen genutzt. Dadurch kommen die Güter sicherer am Boden an.

geld sparen

Durch die Wiederverwendung alter Rettungen ist das System relativ kostengünstig.

bring alte rettungen mit

Wir freuen uns, wenn du alte Rettungen in deinem Bekanntenkreis oder Verein sammelst und mit zum Event bringst. Wir werden sie dann gesammelt an HPI senden.

Hier findest du mehr Infos

zum Abwurfsystem von HPI